Informationen zum Datenschutz auf dieser Seite

Bei Ihrem Besuch auf dieser Seite werden Standarddaten für die Besucherstatistik der Seite erhoben. Die Daten werden anonymisiert gesammelt. Es handelt sich nicht um persönliche Daten, sondern um Standardinformationen, wie z.B. den allgemeine Browserinformationen, die Uhrzeit Ihres Besuches oder welche Seiten besucht wurden.

Datenschutz

Zur Homepage des Landtages

Die missbrauchte Religion

Islamisten in Deutschland

ist der Titel der Wanderausstellung des Bundesamtes für Verfassungsschutz. Ihr Ziel ist es, sachlich, differenziert und anschaulich über das Thema „Islamismus in Deutschland“ aufzuklären.

Die Ausstellung zeigt die Widersprüche des Islamismus – also des Missbrauchs der Religion des Islam für politisch-ideologische Zwecke – zu unserer freiheitlichen demokratischen Grundordnung auf. Sie beleuchtet die verschiedenen Erscheinungsformen, Ziele und Aktivi täten islamistischer Organisationen in Deutschland.

Zentrales Anliegen der Ausstellung ist es, klar zwischen der Weltreligion des Islam und der extremistischen Ideologie des Islamismus zu unterscheiden. Die Ausstellung versteht sich als Beitrag zur geistig-politischen Auseinandersetzung mit dem Islamismus. Sie will die Grenzlinie zwischen legitimer, grundrechtlich geschützter Religionsausübung und der Instrumentalisierung einer Religion im Zeichen einer menschenverachtenden Ideologie verdeutlichen.

Die Ausstellung, die gemeinsam mit dem Verfassungsschutz des Landes Schleswig-Holstein im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Düsternbrooker Weg 70, 24105 Kiel gezeigt wird, ist vom 15. – 29. März Montag bis Donnerstag von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr und Freitag von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Anmeldungen zu Führungen von Schulklassen und Gruppen werden von der Landeszentrale für politische Bildung Schleswig-Holstein unter lpb&@landtag.ltsh.de, Tel.: 0431 988-1646 oder Fax: 0431 988-1648 entgegen genommen.

Ausstellungseröffnung

am Mittwoch, 14.März 2012, 18.30 Uhr im Schlesig-Holsteinischen Landtag, Düsternbrooker Weg 70, 24105 Kiel

Es sprechen:

Torsten Geerdts, Landtagspräsident

Klaus Schlie, Innenminister des Landes Schleswig-Holstein

Joachim Albrecht, stellvertretender Abteilungsleiter Verfassungschutz des Landes Schleswig-Holstein

Folker Schweizer, Referatsgruppenleiter im Bundesamt für Verfassungsschutz

Anschließend Empfang und Rundgang durch die Ausstellung.

Anmeldungen zur  Eröffnungsveranstaltung richten Sie bitte an info&@lpb.landsh.de oder Tel.: 0431 988-5937.

Islamkritik oder Islamophobie? Wenn die Grenzen verschwimmen

Am Dienstag, 20. März 2012 um 18.30 Uhr im Schleswig-Holsteinischen Landeshaus, Düsternbrooker Weg 70, 24105 Kiel gibt es eine Begleitveranstaltung zu der Ausstelung “Die missbrauchte Religion – Islamisten in Deutschland” mit folgendem Programm:

Einführung: Dieter Büddefeld (Abteilungsleiter Verfassungsschutz)
Vortrag: Prof. Dr. Lutz Berger (CAU Kiel)
Diskussion: Claudia Dantschke (ZDK Gesellschaft Demokratische Kultur) Özlem Ünsal (Vorsitzende des Forums für Migrantinnen und Migranten, LH Kiel) Ingo Röske-Wagner (Integrationsministerium) Ibrahim Aluc (Islamkundelehrer)
Moderation: Annette Wiese-Krukowska (Landeszentrale für politische Bildung)

Der Eintritt ist frei.

Einladung zur Begleitveranstaltung am 20. März 2012


politische-bildung-sh.de

Veranstaltungsdetails

Die missbrauchte Religion

  • Start: 15.03.2012
  • Ende: 29.03.2012
  • Startzeit: 10.00
  • Endzeit: 18.00
  • Ort: Kiel, Schleswig-Holsteinischer Landtag, Düsternbrooker Weg 70, 24105 Kiel

Beschreibung:

Bitte bringen Sie Ihren Personalausweis mit.

Kalendereintrag